Warum Social Media für Ihr Employer Branding wichtig ist | trurnit Blog

Warum Social Media für Ihr Employer Branding wichtig ist

Vier trurnit Mitarbeiter:innen schießen ein Selfie für Social Media.

Demografischer Wandel, Digitalisierung, neue Generationen auf dem Arbeitsmarkt: aktuell gibt es viele Herausforderungen für Arbeitgeber. In Zeiten des Fachkräftemangels wird es immer schwieriger, geeignete Talente auf sich aufmerksam zu machen, um sie letztendlich für sich zu gewinnen. Auch bei der Arbeitgeberkommunikation gilt es, die Zielgruppe auf den richtigen Kanälen mit individuellen Botschaften anzusprechen.

Der „War for Talents“

Wir sind mitten im demografischen Wandel: Aktuelle Zahlen belegen, dass rund 30 Prozent aller Erwerbspersonen in Deutschland in den nächsten 15 Jahren das Renteneintrittsalter erreichen. Gleichzeitig kommen weniger Menschen nach. In Unternehmen ist diese Entwicklung schon länger zu spüren. HR-Expert:innen sprechen hier von einem „War for Talents“. Mussten früher noch die Bewerber:innen die Unternehmen von sich überzeugen, sind es jetzt die Unternehmen, die um die besten Talente kämpfen. Und das beginnt nicht erst im Bewerbungsgespräch. Ein geeignetes Instrument, um sich bei potenziellen Bewerber:innen zu empfehlen, ist Employer Branding. Hierbei wird mit verschiedenen Maßnahmen eine attraktive Arbeitgebermarke aufgebaut.

Soziale Medien für Ihr Employer Branding

Neben relevanten Kanälen wie Blogs und Karrierewebseiten gewinnen soziale Medien für Employer Branding zunehmend an Bedeutung. Nicht nur, weil Sie dort die Generation Y (zwischen 1980 und 1994 Geborene) und Generation Z (zwischen 1995 und 2010 Geborene) erreichen, sondern auch, weil soziale Medien unendlich viele Möglichkeiten bieten, Ihre Marke authentisch zu präsentieren. Interessierte können sich vorab ein Bild des Unternehmens machen und bekommen einen ersten Eindruck zur Unternehmenskultur und zu den dort arbeitenden Menschen. Übrigens: Es gibt bereits Erkenntnisse darüber, dass der Einsatz von Social Media positiv mit der Stellenbesetzung im Unternehmen in Verbindung gebracht wird.

„Im War for Talents spielen Soziale Medien eine wichtige Rolle. Über LinkedIn, Instagram oder TikTok können Unternehmen unterhaltsame Insights über sich bieten und die Arbeitgebermarke authentisch präsentieren.“

Die unterschiedlichen Spezifika der Kanäle haben großes Potenzial für Employer Branding. Von Corporate Influencern auf LinkedIn, bis hin zu unterhaltenden Videos auf TikTok. Bedingt durch die aktuelle Lage auf dem Arbeitsmarkt werden Unternehmen zunehmend kreativer, wenn es um ihre Inhalte auf Social Media geht. Das Thema Authentizität spielt hier eine große Rolle. Unterschiedliche Formate machen es einfach, schnelle und ehrliche Einblicke hinter die Kulissen zu geben. Doch nicht nur das: Soziale Medien ermöglichen auch, mit der Zielgruppe direkt in einen Dialog zu treten. Fragen rund um das Bewerbungsverfahren können zum Beispiel über eine Fragerunde auf Instagram direkt beantworten werden.

Employer Branding auf Social Media – Best Practices

Wie Unternehmen mit Social Media ihre Arbeitgebermarke kommunizieren, zeigen bereits viele gute Beispiele. Ob die deutsche Telekom auf LinkedIn , die bekannt für ihre Corporate Influencer Strategie ist oder Ziehl-Abegg, die mit ihren TikTok-Videos einen Preis nach dem anderen abräumt. Auch die Otto Group mit ihrem Employer Branding Instagram Kanal bietet spannende Insights.  Und wir als trurnit? Wir probieren uns mit den unterschiedlichsten Formaten aus. Zum Beispiel mit Trending-Sounds auf TikTok. Spannend hier war, dass wir durch das virale Video mehr Traffic auf unsere Job-Seite generiert haben. Scheint also ganz gut zu funktionieren.

Übrigens schreibe ich gerade meine Masterthesis bei trurnit zum Thema Content Marketing für Employer Branding. Sie werden also hier nun öfters von mir hören – hoffentlich dann auch bald mit spannenden Erkenntnissen.

Empfehlen und Teilen Sie diesen Artikel
Wie Sie mit Local SEO punkten
Effektives Community Management für Social-Media-Kanäle: Unsere Tipps zur Content-Moderation
Social Media Reichweite aufbauen: Effektive Ansätze für Unternehmen