Wie Sie mit Local SEO punkten | trurnit Blog

Wie Sie mit Local SEO punkten

Grafik zu Local SEO

Die Suchmaschinenoptimierung (SEO) der eigenen Website ist ein entscheidender Faktor, um digitale Reichweite aufzubauen – für die eigenen Produkte, Dienstleistungen oder um Experten zu positionieren. Für regionale Unternehmen kommt ein weiterer, unerlässlicher Faktor des SEO dazu: Local SEO.

Was ist Local SEO?

Local SEO ist darauf ausgelegt, lokale oder regionale Unternehmen prominent in den Suchergebnissen zu platzieren. Local SEO bezeichnet demnach die Suchmaschinenoptimierung in Bezug auf den Standort des Unternehmens. Und das macht Local SEO für Unternehmen mit Standorten, die Besucher:innen empfangen, elementar. Denn: Die meisten Menschen, die ein Produkt oder eine Dienstleistung in Ihrer Nähe kaufen möchten, besuchen nach einer Google-Suche das Unternehmen, das ihnen die Suchmaschine im Ranking ganz oben angezeigt.

Warum Local SEO?

Mit dem Google SGE (Generative Search Experience) werden sogenannte „Zero-Click-Searches“ zunehmen – also Suchen, bei denen der Suchende auf keine Seite wechseln muss, da Google die Frage mit generativer KI auf der Suchergebnisseite oberhalb der organischen Rankings selbst beantwortet. Das ist ein wichtiger Grund für ein eigenes, gepflegtes Google Unternehmensprofil. Denn wenn es existiert, spielt Google dieses auf der ersten Suchergebnisseite aus. So kann ein lokales Unternehmen mit Fotos und anderen relevanten Informationen auf seinem Profil die Aufmerksamkeit der Suchenden auf sich lenken.

„Für regionale Unternehmen ist es wichtig, in Suchmaschinen gefunden zu werden. Local SEO hilft dabei, Top-Positionen bei Google zu erobern. Gute Rankings generieren Klicks auf die Website und unterstützen den Produktverkauf.“

Wie funktioniert Local SEO?

On Page SEO

Als Basis der lokalen SEO-Optimierung dient die Homepage. Für diese gilt im ersten Schritt es eine Keywordstrategie zu erstellen. Dabei sind lokale Keywords besonders relevant. Der Standort gehört bei Local SEO in den Title Tag und in Headlines; ferner in den Fließtext, die Meta-Description und die Alt-Tags – zum Beispiel „E-Ladestation in Leipzig“. Optimal wäre es, wenn die Stadt oder die Region im Domainnamen vorkäme.

Google Unternehmensprofil

Ihre Geschäftsdaten sollten zusätzlich auf Ihrem Google Unternehmensprofil (ehemals Google My Business) hinterlegt werden – ein gut gepflegtes Google Unternehmensprofil ist das A&O für Local SEO. Eine hochwertige Geschäftsbeschreibung mit ihren wichtigsten Dienstleistungen als Keywords (z. B. Ladestation, Kundencenter, Infoschalter) ist genauso wichtig, wie die Nutzung von Kategorien für Ihr Unternehmen. Google bietet 10 Kategorien an, um ihr Unternehmen zu beschreiben. In vielen Fällen sind diese auch sinnvoll: Stadtwerke und regionale EVU etwa sind „Energieversorger“, „Stromanbieter“ oder „Wasserversorger“ und betreiben oft eine „Elektroauto-Ladestation“ oder ein „Kundencenter“.

trurnit Unternehmensprofil bei Google

trurnit Unternehmensprofil bei Google

Checkliste Google Unternehmensprofil: Das gehört rein!

Folgende Angaben gehören in jedes Google Business Profile:

  • Unternehmensname
  • Öffnungszeiten
  • Adresse
  • Einzugsgebiet
  • Telefonnummer
  • Hochwertige Fotos von Produkten, Räumlichkeiten und ggf. Mitarbeitenden
  • Kategorien
  • Geschäftsbeschreibung
  • Bewertungen und die Beantwortung dieser
  • Produkte und Dienstleistungen
  • Fragen & Antworten
  • Beiträge & Neuigkeiten mit aktuellen Angeboten oder Veranstaltungen

Bewertungen

Bewertungen als Rankingfaktor? Ja, auch die berüchtigten (und oft gefürchteten) Google Rezensionen spielen eine wichtige Rolle für Ihr Google Unternehmensprofil. Denn oft sind diese gespickt mit zusätzlichen Keywords, die für Ihr Unternehmen relevant sind und über die sie gefunden werden können.

Beispiel: Ein Nutzer sucht nach „Guter Kundenservice Mainz“ und findet Sie wegen einer positiven User-Bewertung. Ein potenzieller Lead für Sie! Auch Ihre Antworten auf Bewertungen zahlen auf die Sichtbarkeit Ihres Unternehmens ein – wenn Sie diese mit sinnvollen Keywords anreichern. Positive Bewertungen sind sowohl für langfristig gute Kundenbeziehungen als auch für Ihr Local SEO und die Neukundengewinnung wichtig.

Wie geht man mit negativen Bewertungen um?

Was ist, wenn Kunden Sie in der Vergangenheit negativ bewertet haben oder wenn Sie kaum welche erhalten? Das Ziel in einer solchen Ausgangslage ist, deutlich mehr positive als negative Rezensionen vorweisen zu können! Hier sind einige Maßnahmen, die Ihnen dabei helfen, positive Google Bewertungen zu generieren.

  • Zufriedene Kund:innen um Bewertungen bitten – beispielsweise in Korrespondenzschreiben via QR-Code, in der E-Mail-Signatur, auf der Website oder mit Aufstellern, kleinen Kärtchen oder Flyern im Kundencenter. Next Level: Ein digitaler Kiosk im Kundencenter zur Abgabe einer Bewertung.
  • Incentives für Bewertungen schaffen, etwa mit Gewinnspielen oder kleinen Geschenken und kostenlosen Gimmicks in Verbindung mit einer positiven Bewertung.
  • Keine Bewertungen pauschal löschen – aber sobald Bewertungen unangemessen sind und/oder unter die Gürtellinie gehen, können Sie diese bei Google melden.
  • Mitarbeiter:innen, Dienstleister und Partner um positive Bewertungen bitten.

Branchenbucheinträge und Backlinks

Um Ihr Local SEO auch abseits von Google & Co. weiter zu stärken, ist die Pflege der NAP-Daten (Name, Adress, Phone Number) in Branchenverzeichnissen wichtig. Ihre NAP-Angaben sollten Sie in allen regional relevanten Branchenbüchern pflegen.

Zudem verhilft eine gute Backlink-Strategie zu mehr Sichtbarkeit. Regionale Partner, mit denen Sie kooperieren, können dabei eine zentrale Rolle spielen: Unser Kunde Stadtwerke Pforzheim zum Beispiel kooperiert mit einem Immobilienunternehmen, das seine Dienstleistung zusammen mit dem regionalen Stromlieferanten anbietet und deswegen auf das Angebot der SWP verlinkt:

Beispiel für einen Backlink auf die eigene Homepage

Google Unternehmensprofil – Ihr wichtigster Hebel für Local SEO

Ihr Google Unternehmensprofil ist das Herzstück für Local SEO und für regionale Unternehmen ist dieser Baustein des digitalen Marketings unverzichtbar. Aktuelle Daten, nützliche Informationen über Ihre Produkte und Dienstleistungen, relevante Keywords und hochwertige Fotos sind die wichtigsten Faktoren, um gefunden und als vertrauensvoller Partner wahrgenommen zu werden.

Sie wünschen sich Unterstützung bei Ihrer SEO-Strategie oder im Community Management Ihres Google Unternehmensprofils? Dann sprechen Sie mich einfach direkt an!

Empfehlen und Teilen Sie diesen Artikel
SEO und Barrierefreiheit: Win-Win für Ihre Website
Printmagazin und Social Media: In 10 Schritten zum Dream-Team!
Barrierefreiheit für Webseiten: Ein Muss für inklusive Online-Erlebnisse