Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie diese Website benutzen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies gemäß unseren Richtlinien zu. Mehr erfahren.X

TRURNIT BLOG

Wissenswertes rund um Kommunikation, Energiemarkt, Digitalisierung und Vernetzung.

Strom aus der Sonne für weniger als fünf Cent

Von Axel Vartmann / / Energiemarkt /
Photovoltaikanlage vor blauem Himmel mit Schönwetterwolken

Die Kosten von Photovoltaikanlagen sinken rapide. Betreiber neuer Solarparks verlangen im Durchschnitt nur noch eine Förderung von unter fünf Cent pro Kilowattstunde. Was das für die Energiebranche bedeutet, diskutieren Fachleute auf dem Forum Neue Energiewelt 2017 am 16. und 17. November in Berlin.

Strom aus Solaranlagen wird hierzulande deutlich billiger. Bei der jüngsten Ausschreibung gaben sich die Betreiber mit einem durchschnittlichen Preis von 4,9 Cent pro Kilowattstunde zufrieden. Das hat die Bundesnetzagentur am 16. Oktober 2017 bekannt gegeben. Die Förderung ist gut halb so hoch wie noch in der ersten Ausschreibungsrunde vor zweieinhalb Jahren und liegt nur geringfügig höher als der aktuelle Börsenstrompreis von 3,5 Cent.

Börsenstrompreis in Reichweite

Bei der aktuellen Ausschreibung erhielten 20 Solarparks mit insgesamt 222 Megawatt installierter Gesamtleistung den Zuschlag für eine Förderung. Der niedrigste Zuschlagswert lag bei 4,29 Cent pro Kilowattstunde - nur noch 0,8 Cent mehr als an der Strombörse derzeit gezahlt wird. Die finanzielle Förderung von Photovoltaikanlagen ab 750 Kilowatt Leistung wird seit April 2015 über Ausschreibungen ermittelt. Den Zuschlag erhalten diejenigen, die den geringsten Preis bieten.

Wie sieht die Energiewelt von morgen aus? Experten diskutieren auf dem Forum Neue Energiewelt!

Die Größe macht's

Aufgrund der schieren Größe und der damit verbundenen Skaleneffekte erzeugen Photovoltaikanlagen auf der Freifläche und größeren baulichen Anlagen besonders günstigen Strom. Wird die neue Bundesregierung den Ausbau von Freiflächenanlagen weiterhin mit jährlich höchstens 600 Megawatt installierter Leistung deckeln oder, wie viele fordern, der Solarenergie den Markt ohne Hindernisse ebnen?

Aktuelle Informationen auf dem Forum Neue Energiewelt

Aktuelle Informationen, welche Richtung die Energiepolitik ab 2018 einschlagen wird, finden Sie auf dem Forum Neue Energiewelt 2017. Experten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft berichten über die neuesten Entwicklungen. Wir von Solar Consulting freuen uns, auch in diesem Jahr wieder Partner der hochkarätigen Konferenz zu sein. Weitere Themen sind: Können Unternehmen und Stadtwerke mit Blockchain und Digitalisierung den Energiemarkt revolutionieren? Was bedeuten Dekarbonisierung, Dezentralisierung und Digitalisierung für die Energiewirtschaft? Experten, Politiker, Insider, CEOs und Start-Ups sind vor Ort und tauschen sich direkt über die neuesten Trends und Geschäftsmodelle aus. Sehen wir uns vor Ort?